Band of Brothers

 

From this day to the ending of the world, we in it shall be remembered, we Band of  Brothers.

 

Quelle: hbo.com
Quelle: hbo.com

Nachdem wir immer wieder Zuschriften zu den einzelnen Bildern der Easy-Company bekomme, möchten wir sie auf dieser Seite nochmals gesondert zusammenfassen und einige weitere Informationen veröffentlichen. 

 

Nachdem wir die Serie sofort nach ihrem Erscheinen als DVD-Box gekauft und bis heute bereits mehrfach gesehen haben, lies uns die Geschichte dieser Einheit nicht mehr los. 

 

Im Winter 2007 begannen wir damit, auf den Spuren der Easy zu wandeln und die Orte ihrer Einsätze zu besuchen. 

 

<< Links in der Navigation findet Ihr die von uns besuchten Orte.

 

 

Band of Brothers

 

Die "Easy Company" des 506 Parachute Infantry Regiments wurde 1942 in Camp Toccoa im US-Bundesstaat Georgia ausgebildet.

 

Das harte Training beim Berg Currahee (bedeutet so viel wie "Zusammen stehen wir Allein") in der Nähe von Camp Toccoa brachte der Easy Company ihren persönlichen Schlachtruf "Currahee". 

Die Serie beginnt mit der Grundausbildung der Easy Company in den USA, schildert u. a. die Landung in der Normandie am D-Day, die Schlacht in den Ardennen, die Entdeckung eines Konzentrationslagers und endet schließlich mit der Besetzung von Hitlers Hauptquartier in Berchtesgaden und dem Einmarsch im österreichischen Zell am See sowie dem dortigen Verweilen bis zum Kriegsende.

 

Die Serie zeigt die Kriegsszenen ähnlich drastisch wie z. B. der Film Der Soldat James Ryan, versucht aber ein psychologisch komplexeres Bild der Soldaten und ihrer Situation zu zeichnen und ist um eine differenzierte Darstellung der Handlungen der Kriegsgegner bemüht. So wird u. a. die Rache von Niederländern an Kollaborateuren, die Ermordung von deutschen Kriegsgefangenen durch französische und amerikanische Soldaten, deren Diebstahl von Wertgegenständen sowie die Erschießung eines mutmaßlichen KZ-Kommandanten ohne Gerichtsverhandlung gezeigt.

 

Jede Folge außer der letzten wird mit in der Gegenwart aufgenommenen Kommentaren von Veteranen der Easy Company eingeleitet; die zehnte und letzte Folge schließt mit solchen Kommentaren die Serie ab.

 

 

 

Hier seht ihr unseren ganz persönlichen Schatz ...

 

Die handignierten Bücher von Don Malarkey, "Buck" Compton, Bill Guanere und "Babe" Heffron, sowie ein von wiederum Don Malarkey und "Buck" Compton, sowie Bradford Freeman und Ed Tipper signiertes Photo, dass von Forrest Guth am Morgen des Juni 1944 aufgenommen wurde. 

 

 

 

 

 

 

Zur Erinnerung hier die Bilder der Schauspieler, die sie in der Serie darstellten:

 

 

Buck Compton (Quelle hbo.com)
Buck Compton (Quelle hbo.com)
Bill Gunanere (Quelle: hbo.com)
Bill Gunanere (Quelle: hbo.com)
Edward Heffron (Quelle: hbo.com)
Edward Heffron (Quelle: hbo.com)
Don Malarkey (Quelle: hbo.com)
Don Malarkey (Quelle: hbo.com)

 

 

Hier ein Video der Grammy-Verleihung mit Dick Winters ...

 

 

Am 02. Januar verstarb Major Dick Winters im Alter von 92 Jahren.


Rest in Peace

„Currahee“

 

 

 

 

 

 

Discover the playlist Welcome with Various Artists