Tourenvorschläge

Hier findet ihr Touren-Vorschläge für die Normandie. Als Ausgangspunkt unserer Touren gilt Vesly.

 

Besorgt euch vor dem Start den Normandie-Pass. Für Informationen das Bild anklicken!

 

 

 

Unsere Vorschläge:

 

 

Tour 1 - Die Luflandungen


Auf Grund der Nähe der einzelnen Besichtigungspunkte kann man hier sehr viel an einem Tag sehen.


Wir würden mit dem Friedhof in Orglandes beginnen und dann weiter nach Gourbesville, Neuville-au-Plain, Ste-Mere-Eglise, Chef-du-Pont, La Fiere, Picauville, Ste-Marie-du-Mont, Hiesville, Angoville au Plain,  dem Dead-Man´s-Corner-Museum und Carentan fahren. Im Anschluss an Carentan bietet sich Graignes an und auf dem Rückweg in Richtung Vesly dann Donvill (Bloody Gulch) und La Haye du Puits.


Weitere Orte der Luftlandungen würden wir dann mit der Utah-Beach-Tour kombinieren.

 

 

Tour 2 - Utah Beach mit anderen Orten der Luftlandungen

 

Hier verhält es sich sehr ähnlich mit Tour 1. Auch hier sind die Orte sehr nah nebeneinander, doch eine Strandwanderung am Utah-Beach, sowie ein Besuch des Cafe de Roosvelt  bedarf seiner Zeit.


Wir würden am Utah-Beach-Museum beginnen und nach dessen Besuch und Besichtigung des weitläufigen Geländes, sowie einer Wanderung am Utah-Beach selbst, im Cafe de Roosvelt einkehren. An dieser Stelle sei das Schinken-Käse-Omlette empfohlen.


Dann einfach die Küste hoch fahren in Richtung Ravenoville.  Dann St-Marcouf, sowie die Batterien Azeville und Marcouf. Im Anschluss wieder an die Küste und einfach mal der Küstenstraße nach links folgen bis Quineville, dann umkehren und wieder zurück bis zum Utah-Beac-Museum. Entlang der Strandes gibt es viel zu entdecken, u.a. das Monument Leclrec und genau links daneben (einfach in die Dünen hoch) das ehemalige Wiederstandsnest 10.

 

 

 

Offizielle Touren:

 

 

Auch der französiche Fremdenverkehrsverband hat spezielle Touren eingerichtet. Ihr erkennt sie an der auffälligen Ausschilderung.

 

Overlord - L´Aussaut (Der Angriff)
Die Alliierten gaben diesem militärischen Vorhaben zur Landung in der Normandie den Codenamen Overlord. Die einzelnen Etappen dieser Route führen zu den Orten, die in die Ereignisse des 6. Junis 1944 im britisch-kanadischen Sektor verwickelt waren.


D-Day - Le Choc (Der Stoß)
Diese rund um die amerikanische Offensive orientierte Strecke führt von Bayeux in Richtung Carentan - ausgehend vom berüchtigten Strandabschnitt Omaha Beach, einer der besonders hart umkämpften Abschnitte, bis hin zu den Orten Saint-Lô und Carentan. Die amerikanischen Infanteristen der ersten Division trafen auf den erbitterten Widerstand der deutschen Truppen bei Omaha Beach. Ein weitere wichtige Punkt ist der sogenannte „Point du Hoc", wo sich die Ranger von Colonel Rudder auszeichneten.


Objektif un Port (Ziel - Ein Hafen)
Um die Versorgung der Landungstruppen zu gewährleiten, war für die Alliierten ein Hafen von entscheidender Bedeutung. Vorrangiges Ziel der amerikanischen Truppen am Utha-Beach sowie rund um den Ort Sainte-Mère-Eglise war deshalb die Einnahme der Hafenstadt Cherbourg. Die Route „ZIEL-EIN HAFEN" führt durch die Orte über die General Collins und das 7. Armeekorps in Richtung Cherbourg vorstießen.

L`Affrontement (Der Zusammenstoß)
Ausgehend von Ranville-Bénouville schließt dieser Streckenabschnitt den Parcours OVERLORD-DER ANGRIFF ab. Hier kann das mühsame Vordingen der alliierten Truppen nach Süden und die Konsolidierung des Angriffsbrückenkopfes nachvollzogen werden.

 

Cobra- La Percee (Der Durchbruch)
Am 25. Juli entschieden sich die Amerikaner die Operation Cobra zu starten. Mit dieser von General Bradley kommandierten Operation sollten die deutschen Verteidigungslinien im Westen von Saint-Lô durchbrochen und die feindlichen Streitkräfte vom Süden her umzingelt werden.

La Contre-Attaque (Der Gegenangriff)
Die Deutschen wurden bei Avranches überrascht. Hitler rief zur Gegenoffensive auf, deren Ziel es war die Nachhut der neugebildeten amerikanischen Armee, welcher bereits in der Bretagne eindrang, abzuschneiden. Die deutsche, in Mortain stattfindende Offensive leitete den Beginn des Gegenangriffs ein.

 

L´Encerclement (Die Umzinglung)
Diese Strecke führt von Alençon nach L'Aigle und verdeutlicht, wie die Zange von Süden her um die deutschen Kräfte geschlossen wurde, welche Mitte August den Versuch unternahm, sich aus der Normandie zurückzuziehen.

 

Le´Denouement (Des Ende)
Diese von Caen ausgehende Strecke entspricht der Phase, in der die Offensiven der Alliierten zusammen geführt wurden. Hieraus entstand das wichtigste und entscheidende Gefechtsfeld der Schlacht um die Normandie im Abschnitt „Falaise-Chambois". Anschließend stießen die alliierten Truppen in die Stadt L'Aigle vor, deren Befreiung den Weg zur Seine öffnete.